Pressemitteilungen

20.07.2007, 11:23 Uhr
Bald sicherer Schulweg zwischen Bevenrode und Wenden
Wie zuvor schon der Bezirksrat Bienrode-Waggum-Bevenrode hat nun auch der Planungs- und Umweltausschuss grünes Licht für die Planung eines Geh- und Radweges zwischen Bevenrode und Bechtsbüttel gegeben. „Ich sehe gute Chancen, dass der Radweg im Jahr 2008 gebaut werden kann und sich das Land an dieser wichtigen Maßnahme beteiligt“, so Hennig Brandes, Vorsitzender des Bauausschusses im Rat der Stadt und Landtagsabgeordneter. Die Baukosten werden 534.000 Euro betragen, von denen das Land bis zu 75 % übernehmen soll.
Wer bisher von Bevenrode nach Wenden mit dem Fahrrad fährt, kann erst ab Bechtsbüttel auf einen sicheren Radweg ausweichen. „Bei dem zunehmenden Verkehr müssen wir aber dafür sorgen, dass insbesondere die Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Strecke sicher von Bevenrode zur Schule nach Wenden und zurück kommen“, fuhr Brandes fort. Für den nunmehr ins Auge gefassten Lückenschluss haben sich die CDU-Fraktion im Bezirksrat und im Rat der Stadt lange eingesetzt.

Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, muss die Stadt allerdings noch einige Flächen entlang der Straße dazu kaufen. Auch muss der Landkreis Gifhorn ins Boot geholt werden, weil ein Teil des Radweges durch dessen Kreisgebiet verlaufen soll. Brandes: „Ich bin zuversichtlich, dass es eine schnelle Einigung mit den Grundstückeigentümern geben wird und der Landkreis Gifhorn mitzieht.“ Der vom Bau des Radweges betroffene Baumbestand wird nach Brandes Aussage erhalten oder durch Neuanpflanzungen kompensiert.
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine