Pressemitteilungen

07.05.2009, 08:58 Uhr
Jahresabschluss Ergebnis der sparsamen Haushaltspolitik von CDU und FDP
„Der positive Jahresabschluss ist natürlich erfreulich und bestätigt die solide Haushaltspolitik von CDU und FDP der letzten Jahre“, kommentiert Wolfgang Sehrt, CDU-Fraktionsvorsitzender, die Mitteilung der Verwaltung zum vorläufigen Jahresabschluss 2008.
Mehr als ärgerlich findet Sehrt, dass der Überschuss zu einem großen Teil durch äußere Einflüsse, nämlich die Finanzmarktkrise und die dadurch zu erwartenden gravierenden Einbrüche bei der Gewerbesteuer aufgezehrt wird. „Das zeigt auch, wie wenig man sich auf die Gewerbesteuer, die immerhin eine der wichtigsten Einnahmequellen der Stadt ist, verlassen kann“, meint er.
 
„Durch unsere konsequent solide und sparsame Haushaltspolitik und die hohe Rücklage, die wir dadurch erwirtschaftet haben, werden wir nicht nur die drohenden Haushaltsrisiken besser verkraften als andere Städte, sondern können darüber hinaus in der momentanen Krisenzeit mit den städtischen Maßnahmen zum Konjunkturprogramm und weiteren Vorhaben in die Zukunft investieren, ohne neue Schulden zu machen“, so Sehrt.
 
„Gerade in der jetzigen Zeit zeigt sich, dass es entgegen der Ratschläge anderer Fraktionen gut war, auch in guten Zeiten Rücklagen zu bilden“, meint Sehrt abschließend.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine