Pressemitteilungen

19.08.2009, 15:16 Uhr
Bald sichere Radwegeverbindung zwischen Bevenrode und Bechtsbüttel
„Unsere vielfältigen und langen Bemühungen, zwischen Bevenrode und Bechtsbüttel eine sichere Radwegeverbindung zu bekommen, haben nun Erfolg“, freut sich Wolfgang Sehrt, CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt, über eine entsprechende Mitteilung der Verwaltung.
Sowohl die CDU-Fraktion im Stadtbezirksrat Bienrode-Waggum-Bevenrode wie auch die CDU-Ratsfraktion hatten mehrfach bei der Verwaltung den Radweg angemahnt und dessen Realisierung zu beschleunigen versucht.
 
Nach Sehrts Angaben mussten aber zunächst Eigentumsfragen geklärt und planungsrechtliche Hürden genommen werden. Außerdem musste mit dem Nachbarlandkreis Gifhorn gesprochen werden, weil ein Teil des Radweges über dessen Gebiet verlaufen wird. Klar ist jetzt auch, dass sich das Land Niedersachsen mit 240.000 € an der Baumaßnahme, die auf dem Gebiet der Stadt Braunschweig rd. 403.000 € kosten wird, beteiligt. Sehrt: „Ich bin froh, dass die bisherigen Grundstückseigentümer ihre Grundstücke zur Verfügung gestellt und den Radweg damit ermöglicht haben.“
 
Mit dem Teilstück, dessen Bau voraussichtlich im September begonnen werden kann, wird nach Sehrts Angaben eine wichtige Lücke in der Radwegverbindung zwischen Bevenrode und Wenden geschlossen. „Es ist wichtig, dass insbesondere die vielen Schülerinnen und Schüler bald auf der ganzen Strecke einen sicheren Radweg zur Schule nach Wenden und wieder zurück haben“, so Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine