Pressemitteilungen

04.10.2010, 12:58 Uhr | Verfasser: Claus Lorenz
CDU im Rat zu den Plänen für das Postareal
„Wir freuen uns über jedes Investitionsvorhaben, wenn es für die Entwicklung dieser Stadt gut ist. Deshalb begrüßen wir grundsätzlich die Investitionsüberlegungen der Volksbank Braunschweig/Wolfsburg für das Postareal und für den Standort Braunschweig“, äußert sich Reinhard Manlik, stellv. CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat und Vorsitzender des Planungsausschusses, auf Anfrage.
„Zu den Planungen für das Postareal kennen wir die Details noch nicht, werden uns damit aber befassen, sobald sie auf dem Tisch liegen. Klar ist, dass sich dort städtebaulich etwas verändern muss“, fährt der CDU-Politiker fort. „Allerdings“, meint er weiter, „wurden in diesem Quartier in den letzten Jahren auch die Bereiche Hauptbahnhof bis zum Eisenbahnausbesserungswerk, Ringcenter, Atrium-Bummelcenter mit den ehem. Iduna-Hochhäusern und die Kurt-Schumacher-Straße vernachlässigt. Auch hier muss sich städtebaulich dringend etwas tun. Die Überlegungen für das Postareal sind hoffentlich ein positives Signal für Investoren, sich der übrigen Bereiche dort anzunehmen. Für das Vorhaben der Volksbank ist zunächst wichtig, dass es baurechtlich umsetzbar und mit dem Zentrenkonzept Einzelhandel vereinbar ist. Dass werden die weiteren Gespräche zeigen“, so Manlik abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine