Pressemitteilungen

14.07.2011, 15:03 Uhr | Verfasser: Claus Lorenz
Neuer BBK-Vorstand
„Ich bin mir sicher, dass Frau Kaluza und Herr Karnagel als neue Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Braunschweig die gute Arbeit des ehemaligen Führungsduos Druwe und Nanko erfolgreich fortsetzen werden“, ist Wolfgang Sehrt, CDU-Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Kulturausschusses, überzeugt.
 
„Der BBK ist eine renommierte Einrichtung und feste Größe in der Braunschweiger Kulturlandschaft. Ich habe dort schon viele interessante Ausstellungen und Vorträge besucht. Die Arbeit des BBK findet überregionale Beachtung und ist anerkannt“, meint er weiter.
Damit Kultureinrichtungen wie der BBK wieder eine solide Grundlage für ihre Arbeit haben, hat die CDU-Ratsfraktion die im Zuge der Haushaltskonsolidierung 2002 auch im Kulturbereich vorgenommene 20 prozentige Zuschusskürzung wieder zurück genommen. Sehrt: „Wir haben versprochen, die Kürzung wieder zurück zu nehmen, wenn es dem Haushalt der Stadt wieder besser geht. Das ist dank unserer soliden und konsequenten Haushalts- und Entschuldungspolitik jetzt der Fall. Wir haben deshalb unser Versprechen zum Haushalt 2011 eingelöst. Ich bin dem BBK dankbar, dass auch er seinen Solidarbeitrag zu Gesundung der städtischen Finanzen geleistet hat.“
 
„Ich wünsche dem neuen Führungsduo eine glückliche Hand und freue mich auf weiterhin interessante und anregende Ausstellungen“, erklärt Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine