Pressemitteilungen

20.07.2011, 14:49 Uhr | Verfasser: Claus Lorenz
Dom erhält auf Initiative der CDU behindertengerechten Zugang
„Ich freue mich, dass der Dom nun eine behindertengerechte Zuwegung hat und die von meiner Fraktion zum Haushalt 2011 beantragte Maßnahme zügig umgesetzt wurde. Wichtige und so viel besuchte Einrichtungen wie der Braunschweiger Dom müssen auch für Rollstuhlfahrer und Benutzer von Rollatoren gut zugänglich sein“, erklärt Wolfgang Sehrt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.
 
Auf Antrag der CDU-Ratsfraktion hatte der Rat beschlossen, 160.000 Euro für bauliche Maßnahmen in den Haushalt 2011 einzustellen, damit öffentliche Gebäude für Behinderte besser zugänglich gemacht werden. „Wir haben in unserem Antrag den Dom ausdrücklich aufgeführt“, hebt der CDU-Politiker hervor.

 
Zugang Dom
„Es ist großartig, dass sich die evangelische Kirche, die Stiftung Neuerkerode und Spender zu einem Großteil an der Maßnahme beteiligt haben. Besonders schön finde ich, dass die Rampe soweit verlängert wurde, dass es nun auch auf der Domseite einen stufenlosen Übergang zwischen dem Burgplatz und der Fußgängerzone gibt“, so Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine