Pressemitteilungen

30.11.2012, 10:30 Uhr | Verfasserinnen: Giovanna und Maria Eduarda
Praktikumsbericht von Giovanna und Maria Eduarda
Brasilianische Schülerinnen der Deutschen Schule Rio waren eine Woche bei der CDU-Ratsfraktion
In der vergangenen Woche waren zwei Schülerinnen aus der Deutschen Schule Rio in Brasilien zum Betriebspraktikum in der CDU-Ratsfraktion Braunschweig zu Gast.
Liebe Giovanna, liebe Maria Eduarda, vielen Dank für die spannende und interessante Zeit mit Euch!

Hier folgt ihr Bericht:
Wir sind Giovanna und Maria Eduarda. Wir sind 15 und16 Jahre alt und mit unserer Schule (Deutsche Schule Corcovado) aus Brasilien, Rio de Janeiro, nach Braunschweig gekommen.
Wir freuen uns darauf, ein Praktikum zu machen, weil wir uns für Politik interessieren und wir hier mehr über eine Partei in Deutschland lernen können. In Brasilien ist das politische System ganz anders. In diesen kleinen Tagebuch wollen wir schreiben, was wir alles erlebt haben.
Giovanna (links) und Maria Eduarda (rechts) in der CDU-Ratsfraktion
Montag 26/11/2012:
Herr Köster hat uns erzählt wie die CDU funktioniert, das war sehr interessant. Er hat auch eine Führung mit uns durch das Braunschweiger Rathaus gemacht. Wir haben den Sitzungsaal besucht und auf dem Rathaus-Turm die ganze Stadt gesehen.
Jetzt wissen wir wichtige Informationen über Braunschweig, wie z. B., dass es hier circa 250000 Einwohner gibt und dass viele Häuser in Zweiten Weltkrieg zerstört worden sind. Die CDU in Braunschweig hat 21 Ratsmitglieder.
Wir haben neben dem Büro des Fraktionsvorsitzenden, Herr Wendroth, gearbeitet.
 
Dienstag 27/11/2012:
Wir sind mit Herr Grziwa auf die Auftaktveranstaltung zum Demokratiezentrum Volkshochschule gegangen, da haben wir einen Vortrag über Vorurteile gesehen. In diesen Vortrag haben die Teilnehmer ein Spiel über das Thema, „Vorurteile“, gemacht. Das war sehr gut um zu sehen wie es im wirklichen Leben passiert. Als wir wieder im Rathaus waren, haben wir an einem Treffen mit einigen Ratsmitgliedern der Partei teilgenommen, Sitzung. Danach haben wir den Grünflächenausschuss im Sitzungsaal gesehen.
 
Mittwoch 28/11/2012:
Zuerst hat uns unsere Lehrerin besucht und ein Foto gemacht.
 
  
 
Dann hat Herr Manlik mit uns eine Stadtführung gemacht. Wir haben das Schloss Museum, die Bibliothek und das CDU Haus besucht. Er hat ein bisschen mehr über das Braunschweiger Geschichte erzählt. Im CDU Haus haben wir Weihnachtsbroschüren in Briefe sortiert.
Und dann sind wir zum Fußballspiel gegangen. Eintracht Braunschweig hat gewonnen!
 
Donnerstag 29/11/2012:
Wir haben Frühstück hier mit Herr Köster, Herr Wendroth, Frau Stockmann und Frau Meyer gegessen und über lustige Sachen gesprochen. Dann haben wir unser Tagebuch gemacht. Danach haben wir die Vorbesprechung zum Finanz-und Personalausschuss gesehen und weiter die Sitzung des Finanz- und Personalausschusses gesehen.
 
Freitag 30/11/2012:
Wir haben unser Tagebuch beendet.
 
Diese Woche war sehr wichtig für uns, weil wir Erfahrungen gesammelt haben. Was wir hier gelernt haben, wird gut für unsere Zukunft sein. Es war sehr interessant und wir konnten mehr über deutsche Politik wissen.


Und hier noch auf portugiesisch:
        Nós somos Giovanna e Maria Eduarda, temos respectivamente 15 e 16 anos. Viemos para a Alemanha com a nossa escola (Escola Alemã Corcovado)a fim de fazer um estágio profissional. Nós nos interessamos por relacões internacionais, então viemos fazer um eságio no CDU, um partido polìtico na Alemanha, na cidade de Braunschweig. Além de fazer estágio, estamos fazendo tambem um intercâmbio.
 
Segunda-feira 26/11/2012:
        No primeiro dia do nosso estágio fizemos um tour pela prefeitura de Braunschweig onde vem a ser o local de nosso estágio. Lá visitamos a sala oficial de reuniões e subimos na torre para termos uma vista de toda a cidade.
        Thorsten Köster nos explicou um pouco da história da cidade e nos falou sobre o CDU, que possui 21 integrantes em Braunschweig.
 
Terca-feira 27/11/2012:
        Nós fomos à um escola onde assistimos à uma palestra sobre preconceito. Nessa palestra os participantes do projeto fizeram uma brincadeira sobre o tema. Essa brincadeira foi muito interessante, pois nos mostrou o preconceito no dia a dia.
         Voltamos para a prefeitura, onde tivemos uma reunião com alguns membros do partido, essa reunião era para discutir os temas que seriam abordados na reunião seguinte, onde membros de outros partidos estavam presentes. Com o objetivo de aprovarem ou não as propostas feitas.
 
Quarta-feira 28/11/2012:
        Nossas professoras Ethel Driesen e Elisabeth Fleckner vieram no CDU nos fazer uma visita. Elas tiraram uma foto nossa com alguns membros do partido.
       
 
 
        Herr Manlik fez um tour pela cidade com a gente, nòs visitamos o museu do Schloss, a Bliblioteca e a Casa do partido CDU, onde colocamos panfletos de natal em cartas.
        Após o tour fomos ao jogo de futebol entre Braunschweig e St. Pauli. O time de Braunschweig ganhou!
 
Quinta-feira 29/11/2012:
        Nós tomamos café da manhã com o Köster, Herr Wendroth, Frau Stockmann e Frau Meyer. Depois terminamos o nosso diário do dia anterior e em seguida assitimos uma pré reunião para discutir os assuntos que mais tarde seriam abordados na reunião seguinte.
 
        Essa semana foi muito importante para nós, pois o que aprendemos aqui será importante mais tarde em nosso futuro profissional. Tudo que aprendemos aqui foi muito interessante e com isso conseguimos entender melhor como funciona a política alemã.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine