Pressemitteilungen

28.04.2016, 17:30 Uhr | Verfasser: Thorsten Köster
CDU begrüßt Startschuss für WLAN-Projekt „BS Hotspot“
Merfort: „Projektbeginn ist erster Schritt zur Umsetzung unseres Antrages für flächendeckendes kostenloses WLAN.“
Den morgigen Beginn des WLAN-Projektes ‚BS Hotspot‘ begrüßen die Mitglieder der CDU-Fraktion sehr und sehen diesen als ersten Schritt in der Umsetzung des CDU-Antrages zur Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Netzes in Braunschweig. Claas Merfort, CDU-Ratsherr und Initiator des damaligen Antrages sagt: „Es freut mich, dass BS Energy, htp und unsere Wirtschaftsförderung dieses Projekt auf den Weg bringen und künftig an zentralen Orten der Innenstadt kostenloses WLAN angeboten wird. Wir gehen damit einen wichtigen ersten Schritt in der Umsetzung unseres Antrages. Unser Ziel bleibt es weiterhin, flächendeckend in der Innenstadt ein freies WLAN anbieten zu können. Deshalb sind wir sehr gespannt, welche Erfahrungen aus dem Pilotprojekt gezogen werden und wie diese zu einer flächenmäßigen Ausdehnung führen können.“
Claas Merfort begrüßt den Projektstart für 'BS Hotspot' sehr und sieht darin den ersten Schritt auf dem Weg zu einem flächendeckenden kostenlosen WLAN-Netz in der Braunschweiger Innenstadt
In einem ersten Schritt soll ab morgen an den Standorten Schlossplatz, einschließlich des Bereiches um den Ritterbrunnen, Bohlweg, Kohlmarkt sowie in Teilen der Dankwardstraße und der Georg-Eckert-Straße kostenloses WLAN zur Verfügung stehen. Bereits bei der Einbringung des CDU-Antrages im September 2014 wurde eine spätere Einbindung des bestehenden WLAN-Netzes im Bereich der Technischen Universität diskutiert, welches derzeit ausschließlich von Studierenden genutzt werden kann. Merfort kann sich darüber hinaus gut vorstellen, dass auch andere hochfrequentierte Bereiche der Stadt zukünftig mit eingebunden werden, so zum Beispiel der Hauptbahnhof mit dem angrenzenden Zentralen Omnibusbahnhof.

Merfort sagt: „Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hinkt Deutschland beim Ausbau kostenloser WLAN-Netze leider noch extrem hinterher, sicherlich wegen der momentan noch sehr restriktiven Störerhaftung. Wenn wir aber den Anschluss bei der Digitalisierung nicht verlieren wollen, müssen wir mehr mutige Projekte initiieren – wie hier die Kooperation zwischen BS Energy und htp.“

Die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion begrüßen darüber hinaus sehr, dass sich BS Energy auch in diesem Bereich stark engagiert. Eine spätere Einbindung in ein regionales WLAN-Netz, gemeinsam mit Salzgitter und Wolfsburg, halten die CDU-Politiker ebenfalls für sinnvoll. „Morgen wird zwar erst der Startschuss gegeben, aber wir sind dann ein entscheidendes Stück auf dem Weg zum kostenlosen flächendeckenden WLAN weitergekommen. Gerade im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt, ist das enorm wichtig“, so ein zufriedener Merfort zum Abschluss.
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine