Pressemitteilungen

19.05.2016, 11:30 Uhr | Verfasser: Thorsten Köster
Umweltschutz fängt in Braunschweig früh an
CDU-Fraktion fragt nach Aktivitäten zur Müllvermeidung in städtischen Kitas
Auf Anfrage der CDU-Ratsfraktion berichtete die Verwaltung im Bauausschuss, dass bereits in allen städtischen Kindertagesstätten das Thema „Ressourcengerechter Umgang mit Müll und Müllvermeidung“ fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit sei. Hintergrund ist das von Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka unterstützte Projekt „Mülldetektive“, welches einen spielerischen Einstieg für Kinder und Jugendliche schaffen soll.
Fritz Bosse freut sich, dass in Braunschweig der Umweltschutz schon bei den Kleinsten anfängt
Fritz Bosse, CDU-Ratsherr im Bauausschuss sagt: „In Braunschweig werden bereits die Kleinsten mit pädagogischen Maßnahmen an das Thema Müllvermeidung und den schonenden Umgang mit der Natur herangeführt. Beides sind wichtige Eckpfeiler des Projektes ‚Unser sauberes Braunschweig‘ und sollten deshalb weiter verankert werden.“

Den Bildungsauftrag beim Umwelt- und Ressourcenschutz betreibt die Stadt in enger Zusammenarbeit mit der ALBA Braunschweig GmbH. So ist im kürzlich verabschiedeten Abfallwirtschaftskonzept die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit ein fester Bestanteil. Diese wird vor allem im Kunden- und Umweltzentrum der ALBA in der Karrenführerstraße durchgeführt.

Neben zahlreichen Schulungen werden hier zu Ostern und Weihnachten Bastelaktionen für Kindertagesstätten und Grundschulen angeboten. Für die Mitglieder der CDU-Fraktion genau die richtigen Aktivitäten, um ein eher trockenes Thema kindgerecht zu vermitteln.

„Wir begrüßen die Tatsache, dass unsere Kinder von früh an in den Umweltschutz eingebunden werden und werden diese Entwicklung weiterhin unterstützen“, sagt Bosse.

In ihrem Grußwort für das Projekt „Die Mülldetektive“ schreibt Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka daher auch: „Die Welt zu entdecken und zu erkunden ist für Kinder ganz besonders spannend. Mit Neugier gehen sie den Dingen auf den Grund und wollen Zusammenhänge verstehen. Es ist wichtig, dass wir junge Menschen dabei fördern. Denn Wissbegier ist der Grundstein für erfolgreiche Bildungswege.“
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine