Pressemitteilungen

07.07.2017, 12:00 Uhr
10 Fragen an... Claas Merfort

Unsere Fraktionsmitglieder engagieren sich alle ehrenamtlich im Rat der Stadt Braunschweig. Dabei hat jeder einen anderen beruflichen Hintergrund, es gibt unterschiedliche Motivationen und andere Schwerpunkte in der politischen Arbeit. Wir haben den Fraktionsmitgliedern zehn Fragen gestellt, um sie Ihnen vorzustellen.

Ratsherr Claas Merfort

1. Stellen Sie sich bitte kurz vor!

Mein Name ist Claas Merfort. Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeite als Prokurist in einer technischen Beratungsfirma, die im Automobil- und Bankenbereich Entwicklungsarbeiten anbietet. 

2. Was war Ihr erster Berührungspunkt mit der Politik?

Zur Politik bin ich durch die Schülervertretung gekommen. Mein damaliger Englischlehrer hat mich motiviert mehr zu machen und politisch aktiv zu werden. Das hat mir den Anstoß gegeben mich mit Parteiprogrammen auseinanderzusetzen. Das Programm der CDU hat mir am stärksten zugesagt und einmal in der Partei kamen schnell spannende Termine Zuständen mit Friedrich Merz und Angela Merkel. 

3. Seit wann sind Sie politisch aktiv?

Ich habe im Jahr 2001 in der CDU und Jungen Union erstmals auf der Ebene vor Ort, im Ortsverband, mitgemacht.

4. Wie kamen Sie zur Kommunalpolitik der CDU?

Ich habe im Ortsverband tolle elterliche Freunde gefunden. Der damalige Ortsverbandsvorsitzende hat mich gut unter seinen Arme genommen. So startet mein Interesse an Kommunalpolitik mit einer Bürgermitgliedschaft im Jugendhilfeausschuss als ich 16 Jahre alt war. Die Arbeit war damals nicht einfach, weil Themen wie Kita-Beiträge, Inobhutnahme und viele rechtliche Fragen diskutiert worden. Das war eine große Fleißarbeit neben der Schule.

5. Was sind Ihre politischen Hauptanliegen und warum sind Ihnen diese besonders wichtig?

Ich kümmere mich gerne um innovative Themen wie kostenloses W-LAN und Smart City. Aber auch als sozialpolitischer Sprecher sind mir die Anliegen der sozialen Einrichtungen wichtig. Sie machen eine gute Arbeit für uns Braunschweiger. Daneben ist mein Ziel mit guten Maßnahmen in der Stadtplanung und Wirtschaftsförderung unsere Stadt zukunftsfest aufzustellen.

6. Warum haben Sie für den Rat der Stadt Braunschweig kandidiert?

Weil mir die Kommunalpolitik Spaß macht, auch wenn es manchmal langwierig und natürlich sehr sitzungslastig läuft. In der Kommune kann man schnell viele alltägliche Dinge für uns Braunschweiger vor Ort umsetzen und es gibt viel zu tun. Die Fürsprache von Wählern ist da immer ein guter Antrieb hier weiterzumachen.

7. Welche Ziele haben Sie sich für die laufende Wahlperiode vorgenommen?

Ich möchte Braunschweig als smarte Stadt weiter voranbringen. Wir sind eine Forschungsstadt und haben starke Wirtschaftsunternehmen. Aus diesen Rahmenbedingungen müssen wir mehr machen: z.B. Digitale Verwaltung, nachhaltiger Verkehr, Innovationen. Im sozialen Bereich möchte ich Wege finden, mit den sozialen Träger klare Zielvereinbarungen zu treffen, um gemeinsam Leistungen und Ziele zielgenau zu definieren.

8. Welche Funktionen haben Sie in der CDU bisher ausgefüllt bzw. haben Sie derzeit inne?

In der CDU bin ich stellvertretender Kreisvorsitzender und in der Jungen Union Stellvertretender Bundesvorsitzender. Dazwischen langen recht viele unterschiedliche Positionen auf vielen Ebene der Partei wie JU Landesvorsitzender und Mitglied im CDU Landesvorstand Braunschweig.
 

9. Sie machen ehrenamtlich Politik, bleibt da noch Zeit für andere Hobbies? Wie können Sie entspannen?

Ich gehe gerne Laufen und ab und zu zum Fitness oder Schwimmen. Ansonsten versuche ich mich am Kite-Surfen und Mountainbike fahren.

10. Wer ist Ihr politisches Vorbild, an wem orientieren Sie sich?

Das ist vielleicht etwas überraschend, aber da nenne ich keinen Bundespolitiker aus der ersten Reihe. Mein damaliger Ortsverbandsvorsitzender, der leider viel zu früh verstorben ist, hat mir so viel von der Politik gezeigt und viele Möglichkeiten geöffnet, sodass ich ihm viel zu verdanken habe. Er liefert mir heute noch immer eine gute Orientierung.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine