Pressemitteilungen

01.08.2017, 10:45 Uhr
10 Fragen an... Thorsten Wendt
Die Ratsmitglieder der CDU stellen sich vor
Unsere Fraktionsmitglieder engagieren sich alle ehrenamtlich im Rat der Stadt Braunschweig. Dabei hat jeder einen anderen beruflichen Hintergrund, es gibt unterschiedliche Motivationen und andere Schwerpunkte in der politischen Arbeit. Wir haben den Fraktionsmitgliedern zehn Fragen gestellt, um sie Ihnen vorzustellen.
Ratsherr Thorsten Wendt

1. Stellen Sie sich bitte kurz vor!

Thorsten Wendt, geb. 1966, verheiratet, zwei Kinder.

 

2. Was war Ihr erster Berührungspunkt mit der Politik?

Politische Diskussionen im Schulunterricht, später beruflich im polizeilichen Staatsschutz.

 

3. Seit wann sind Sie politisch aktiv?

Seit Beginn der Ratsperiode 2006, zunächst im Bezirksrat als Fraktionsvorsitzender

im Stadtbezirk 111 (Wabe-Schunter) und als Ortsverbandsvorsitzender im CDU-Ortsverband Wabe-Schunter.

 

4. Wie kamen Sie zur Kommunalpolitik der CDU?

Über die Arbeit des Stadtbezirksrates 111 (Wabe-Schunter) sowie persönliche Bekanntschaft mit Mandatsträgern der CDU.

 

5. Was sind Ihre politischen Hauptanliegen und warum sind Ihnen diese besonders wichtig?

Umweltschutzthemen sowie Soziales wie zum Beispiel die Integration von Zuwanderern, Schutzsuchenden aber auch die Integration von behinderten Menschen.

Umweltschutz und Soziales betrifft uns täglich sozusagen hautnah.

 

6. Warum haben Sie für den Rat der Stadt Braunschweig kandidiert?

Ich wollte meine Arbeit aus der vergangenen Ratsperiode sehr gerne fortsetzen, insbesondere die Umsetzung des Integrationskonzeptes liegt mir am Herzen.

 

7. Welche Ziele haben Sie sich für die laufende Wahlperiode vorgenommen?

Fortsetzung der Arbeit innerhalb meiner Tätigkeitsfelder im Rat wie die Begleitung der Umsetzung des Integrationskonzeptes, Einsatz für unsere Ortswehren und Berufsfeuerwehr aber auch Einsatz für meinen Stadtbezirk Wabe-Schunter-Beberbach.

 

8. Welche politischen Funktionen haben Sie bisher ausgefüllt bzw. haben Sie derzeit inne?

Neben der Tätigkeit im Rat der Stadt Braunschweig, bin ich Mitglied im Stadtbezirksrat 112 (Wabe-Schunter-Beberbach), dort seit 2006 Fraktionsvorsitzender. Daneben bin ich seit 2006 Vorsitzender des Ortsverbandes Wabe-Schunter sowie Delegierter im CDU-Kreisausschuss. Seit 2011 bin ich stellvertretender Landesvorsitzender und Pressesprecher des CDA-Landesverbandes Braunschweig und im Jahr 2015 zum Vorsitzenden des CDA-Kreisverbandes Braunschweig gewählt worden.

 

9. Sie machen ehrenamtlich Politik, bleibt da noch Zeit für andere Hobbies? Wie können Sie entspannen?

Der Zeitansatz ist hoch, jedoch kann ich mich zeitlich noch im Freizeitbereich engagieren.

Unter anderem als Geschäftsführer des Schützenverein Querum von 1874 e. V.,

als Heimatpfleger für den Stadtteil Querum und in folgenden Fördervereinen:

Naturschutzgebiet Riddagshausen e. V., als 2. Vorsitzender des Fördervereins

integrierte Gesamtschule Querum e. V. sowie im Förderverein Ortsbücherei Querum.

Entspannung finde ich u. a. beim Sport und in der Familie.

 

10. Wer ist Ihr politisches Vorbild, an wem orientieren Sie sich?

Vorbilder habe ich direkt nicht, ich orientiere mich an ruhigen und besonnenen

Politikern die versuchen durch Dialog Lösungen zu finden. Meine Devise ist mehr

miteinander statt nebeneinander zu arbeiten und zum Ziel sowie ggf. auch zu

Kompromissen zu finden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine