Pressemitteilungen

01.08.2017, 15:05 Uhr | Verfasser: Thorsten Köster
Stellungnahme der CDU zur geplanten dynamischen Ampelsteuerung
Köster: "Aufwachen, liebe Genossen und besser aufpassen! Dafür haben uns die Braunschweigerinnen und Braunschweiger gewählt.“
Die Online-Zeitung regionalbraunschweig.de hat bei uns nachgefragt, was wir von der Anfrage der SPD im nächsten Bauausschuss zum Thema "Grüne Welle für Rettungsfahrzeuge" halten. Unser Fraktionsmitglied Thorsten Köster ist Vorsitzender des Bauausschusses und hat wie folgt Stellung genommen:
Zusammen mit dem DLR will die Verwaltung eine dynamische Ampelschaltung für Rettungsfahrzeuge erforschen. Und hat dazu schon längst einen Forschungsantrag eingereicht.
„Da haben Herr Kühn und die SPD im Bauausschuss am 6. Juni wohl geschlafen, denn damals hat uns die Verwaltung vorgetragen, dass schon längst ein Forschungsprojekt mit dem DLR zur dynamischen Steuerung der Ampelschaltungen beantragt ist. Das kann man auch in der schriftlichen Mitteilung zur Sitzung nachlesen – übrigens bis heute. Und wenn man bei der SPD aufgepasst hätte, dann hätte man sich diese Anfrage sparen können. Es handelt sich also mitnichten um einen völlig neuen Ansatz, sondern eher um kalten Kaffee.

Inhaltlich trifft die Zielrichtung der Verwaltung genau unsere Erwartungen, denn wir haben bereits in der Vergangenheit mehrfach im Bauausschuss angemerkt, welche Probleme es mit der derzeitigen starren Ampelschaltung gibt: durch die langen Laufzeiten von 255 Sekunden steht alles lange still, auch wenn manchmal nur ein Rettungswagen die Wache verlässt. Und besonders auf der Salzdahlumer Straße wird durch die Ampelschaltung oftmals ein Stau gebildet, durch den sich das Notarztfahrzeug quälen muss. Deshalb haben wir die Verwaltung im Bauausschuss am 6. Juni auch explizit für dieses Forschungsprojekt gelobt.
Also, liebe Genossen: Aufwachen und zukünftig besser aufpassen! Dafür haben uns die Braunschweigerinnen und Braunschweiger gewählt.“
 

 
Thorsten Köster bezieht sich in seiner Stellungnahme auf die schriftliche Mitteilung „Vorrangschaltungen für die Feuerwehr an Lichtsignalanlagen“ (Drucksachen-Nummer 17-04673), die in der Anlage beigefügt ist.
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine