Pressemitteilungen

16.02.2009, 16:54 Uhr
CDU für Stiftung Residenzschloss Braunschweig
„Ich freue mich, dass die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt sich für ihr Schloss bzw. das Schlossmuseum finanziell engagieren wollen und wir mit der Förderstiftung für das Residenzschloss Braunschweig dafür die Rahmenbedingungen schaffen können“, freut sich Wolfgang Sehrt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion und auch Vorsitzender des Kulturausschusses, über eine entsprechende Vorlage der Verwaltung an den Rat.
Unsere Entscheidung, im Schloss nicht nur die städtischen Kultureinrichtungen wie die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv und das Kulturinstitut mit dem Roten Saal unterzubringen, sondern auch die Einrichtung des Schlossmuseums vorzusehen, war aus seiner Sicht richtig. Sehrt: „Mit den Kultureinrichtungen und der Darstellung der wechselvollen Geschichte des Schlosses im Schlossmuseum ist das Schloss ein wichtiger Identität stiftender Kristallisationspunkt für Braunschweig und die Region.“
 
„Nach dem sich Großsponsoren mit erheblichen Mitteln für die Einrichtung des Schlossmuseums engagiert haben und wir sogar mit einem geringen finanziellen Eigenanteil Mittel aus dem Konjunkturprogramm erhalten können, müssen wir nun sehen, dass wir den Betrieb des Schlossmuseums finanziell sicherstellen. Und dafür machen wir mit der Förderstiftung nun den ersten Schritt und schaffen die rechtlichen Voraussetzungen, damit steuerliche Vorteile genutzt werden können und sicher gestellt ist, dass Spenden und Zustiftungen nur für das Schlossmuseum verwendet werden“, schließt Sehrt seine Stellungnahme.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine