Fraktion der CDU im Rat der Stadt Braunschweig
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ratsfraktion-braunschweig.de

DRUCK STARTEN


Pressemitteilungen
18.12.2014, 19:15 Uhr | Verfasser: Thorsten Köster
Seniorenrat und CDU-Fraktion treffen sich zum Gedankenaustausch
Merfort: „Regelmäßige Treffen sind wichtig und kleinere Anregungen können schnell umgesetzt werden.“
Zu ihrem regelmäßigen Gedankenaustausch haben sich Vertreter des Braunschweiger Seniorenrates mit den Sozialpolitikern der CDU-Fraktion im Rathaus getroffen. Dabei konnten zahlreiche Punkte angesprochen werden, die den Mitgliedern des Seniorenrates, also der Vertretung der in Braunschweig ansässigen Seniorenkreise, besonders wichtig sind. Claas Merfort, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion meint: „Diesen regelmäßigen Austausch finde ich sehr wichtig und freue mich über das konstruktive Gespräch. Wir konnten wieder zahlreiche Anregungen für unsere tägliche politische Arbeit mitnehmen und werden in der kommenden Zeit versuchen, kleinere Anregungen schnell umzusetzen.“
Claas Merfort freut sich über den regelmäßigen Austausch mit den Vertretern des Seniorenrates
So hatten die insgesamt acht Mitglieder des Seniorenrates, die unter der Leitung von Dr. Günter Weinhausen zum Termin erschienen waren, angeregt, dass jeweils die Einladungen zu den Sitzungen des Planungs- und Umweltausschusses dem Seniorenrat zur Kenntnis gegeben werden. Merfort erläutert: „Der Seniorenrat erhält regelmäßig die Einladungen zu den Sitzungen des Bauausschusses und ist so über die wichtigsten Anliegen informiert. In der jüngeren Vergangenheit ist jedoch aufgefallen, dass zahlreiche, die Senioren in der Stadt betreffende Punkte im Planungs- und Umweltausschuss besprochen werden. Wir haben daher den Oberbürgermeister angeschrieben und darum gebeten, dass der Seniorenrat auch zu diesen Sitzungen die Tagesordnungen zugeschickt bekommt. Gestern haben wir die Mitteilung erhalten, dass die Verwaltung unserer Anregung gerne nachkommt.“
Im Mobilitätsbeirat der Braunschweiger Verkehrs-GmbH sähe sich der Seniorenrat ebenfalls gerne vertreten und auch diese Bitte wurde über die CDU-Mitglieder im Aufsichtsrat der Gesellschaft an die Geschäftsführung weitergetragen. Dort wurde bereits eine erste Unterstützung für den Vorstoß signalisiert.
Anerkennung für die CDU-Fraktion gab es von den Vertretern des Seniorenrates für die Initiative zur baulichen Aufwertung der Situation am Zentralen Omnibusbahnhof. Merfort erläutert: „Seit Jahren unterstützt uns der Seniorenrat bei unserer Forderung nach einer überdachten Wartemöglichkeit und einer zentralen Toilettenanlage am Zentralen Omnibusbahnhof. Durch unseren Haushaltsantrag zur Erstellung von Umbauplanungen und dem Auftrag an die Verwaltung zur Erstellung eines Fernbuskonzeptes sind wir ein entscheidendes Stück weitergekommen.“ Von den Vertretern des Seniorenrates wurde bemängelt, dass sich vor allem Senioren eine überdachte Sitzmöglichkeit mit Schutz vor Wind und Wetter wünschten. Darüber hinaus wurde vorgeschlagen, kurzfristig Abhilfe bei der Bereitstellung von Toiletten zu bekommen.
Weitere Themen waren unter anderem der Sachstand zur solitären Kurzzeitpflege in Braunschweig und die Hilfe zur Verfügbarkeit von Zahnersatz im Alter. „Für unsere weitere inhaltliche Arbeit im Ausschuss für Soziales und Gesundheit zum einen sowie für die anderen politischen Ebenen zum anderen konnte ich wieder zahlreiche Anregungen mitnehmen. Das Gespräch mit den Vertretern des Seniorenrates ist mir sehr wichtig und bietet auch immer einen Dialog der Generationen. Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen im kommenden Jahr“, so Claas Merfort zum Abschluss.